Rabederweg 16, A - 4100 Ottensheim
+43 699 10464620
wolfgang.rohm@spielbetrieb.at

News

Theater für alle

Dramapädagogik und Inklusion

 Ein Seminar in Kooperation mit den Kinderfreunden Mühlviertel

Datum: 5. – 12. Mai 2018

Ort: Mühlfunviertel Klaffer

Ein voller Erfolg! 26 begeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Spanien, Italien, Bulgarien, Rumänien, Polen, Litauen und Österreich erarbeiteten eine Woche lang  Möglichkeiten, Drama- und Theaterpädagogik im Bereich der Inklusion einzusetzen. Sei es in der Arbeit mit Behinderten, sei es in der Arbeit mit Menschen aus fremden Kulturkreisen, sei es in anderen Bereichen, in denen eine Barriere der Partizipation am öffentlichen Leben besteht.

Inklusion ist die gesellschaftliche Notwendigkeit der Stunde. Wir leben in einer Welt, in der der Ausschluss von Anderen zur Normalität geworden ist. In diesem Seminar wurden von Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Europa Möglichkeiten und Wege erörtert, um diesem Trend entgegen zu wirken: Förderung der Partizipation von Randgruppen, Abbau von Exklusionsmechanismen und Reduktion von Vorurteilen.

Die Dramapädagogik bietet dazu die Möglichkeit, auch hinter die rein kognitive Ebene zu treten und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch als emotionale und körperliche Persönlichkeiten anzusprechen. Unter der Leitung des Theaterpädagogen Wolfgang Rohm wurden Methoden der Clownerie, des Bewegungstheaters, der Improvisation und der Arbeit an und mit Texten  erprobt und auf seine Tauglichkeit hinsichtlich seiner Anwendung im Bereich der Inklusion überprüft.

Hermes Akademie

 

  

     

Menschenrechte und Demokratie

Ein Theaterprojekt in Kooperation mit der NMS Traun

Fünf Jahre währt nun schon die Zusammenarbeit zwischen dem Kulturverein Spielbetrieb und der NMS Traun. Und auch in diesem Schuljahr wurde dieses erfolgreiche Projekt fortgesetzt. Mädchen und Burschen aus den zweiten und dritten Klassen setzen sich im Spiel mit den Themen Menschenrechte und Demokratie auseinander und erfahren dabei die praktische Relevanz dieser Themen für ihr eigenes Leben.

Gefördert wird dieses Projekt durch KulturKontakt Austria.

 

Cybermobbing im Theater

Ein Projekt an der Leonardo da Vinci Schule in Linz.

Schülerinnen und Schüler erarbeiten unter der Anleitung des Theaterpädagogen Wolfgang Rohm ein Bühnenstück zum Thema Cybermobbing.

Bewusste und gezielte Erniedrigung eines Menschen ist das Ziel von Mobbing. Das Internet und die sozialen Medien sind moderne Mittel, um Mobbing zu betreiben. Die Schülerinnen und Schüler weisen in dem Stück auf die Mechanismen von Mobbing hin und zeigen, welch drastische Konsequenzen Mobbing für die Betroffenen haben kann.

In Zusammenarbeit mit den Klassenlehrerinnen wird das Stück durch die Schülerinnen und Schüler selbst entwickelt und unter der Leitung des Theaterpädagogen auf die Bühne gestellt.

Das Projekt wird durch KulturKontakt Austria gefördert.

 

 

 

 

 

Stop it! – ein Gewaltpräventionsprogramm

7. – 15. September 2018

Im Mühlfunviertel in Klaffer/Oberösterreich

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Europa wird hier ein Programm zur Gewaltprävention nähergebracht. Das Programm wurde in Kooperation mit den Kinderfreunden Mühlviertel und der belgischen Organisation Joetz entwickelt und richtet sich speziell an professionelle wie auch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit. Das können Jugendzentrumsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sein, Lehrerinnen und Lehrer, oder auch Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter.

Angeleitet wird dieses Seminar durch den Theaterpädagogen Wolfgang Rohm und der belgischen Mitarbeiterin von Joetz Anais Dewaele, die es auch in einer langen Zusammenarbeit entwickelt haben.

Dieses Seminar wird im Rahmen des Erasmus+ Programms durch die Europäische Kommission finanziert.

Anmeldungen können ab sofort bei den Kinderfreunden Mühlviertel oder auch über unser Kontaktformular abgegeben werden.

Es gibt nur limitierte Teilnehmerplätze.

 

Stop it! – a violence prevention program

Sept. 7th – 1th, 2018

In Mühlfunviertel in Klaffer/Upper Austria

Participants from all over Europe will learn about a violence prevention program. This program was developed in cooperation between Spielbetrieb, Kinderfreunde Mühlviertel and the Belgian organisation Joetz. It is aimed at both professional staff and volunteers in the youth work. This could be youth centre staff, teachers, social field workers.

The seminar will be guided by the theatre pedagogue Wolfgang Rohm together with Anais Dewaele, the Belgium colleague from Joetz. During a long-term colaboration they have developed this program.

This seminar is financed by the European Commission in the framework of Erasmus+.

Applications can be released instantly at Kinderfreunde Mühlviertel or via our contact-sheet.

The number of participants is limited.